Nordlichttour März 2012
Frontseite >

Mit dem Auto unterwegs >

Vom Schiff aus >

Vom Hotelzimmer aus>

Ausflugstipps >


Meine Video-Clips:
Nordlicht am "Ende der Welt". (2 Min.)>

M
it der MS Lofoten   unterwegs. (1 Min.) >
 



Sommaroy, Okt. 2011

Sehr starkes Nordlicht.

Frontseite >

Vorgeschichte >

Sonnensturm >
 
Corona >

Zugabe >

Impressionen >

Blick zur Korona
mein Video-Clip >

(1:05 Min.)

Impressum >
 

AUF    DER    SUCHE    NACH    DEM    NORDLICHT
 


 

Die Empfehlung des Reisebüros zu diesem Kombinationsangebot
 hat sich als einer der Höhepunkte unserer Ferien herausgestellt.
Die Hinfahrt und speziell die Rückfahrt mit der MS Lofoten... und dann noch das wunderschöne Polarlicht... wirklich  sensationell.
Auf dieser Mini Kreuzfahrt  haben wir kurz von der traditionellen Atmosphäre mit Salons,  Panoramadecks  und  der  gemütlichen Einfachheit  von  Postschiffen,  etwas mitbekommen. Nostalgie
 pur!  Ich vermute  auch, dass  die gewählte Strecke speziell für Nordlichtfreunde ausgelesen wurde.  In den Fjorden ist die See,
 im Gegensatz zum offenen Meer, relativ ruhig. Fremdlicht ist kei- nes vorhanden... jedenfalls war ich überrascht, dass  trotz dem fahrenden Schiff und der Belichtungszeit von einigen Sekunden, viele Fotos unverwackelt und durchaus brauchbar waren.


Hier gehts zu meinem kurzen,
aus Einzelbilder  zusammenge- setzten Video-Clip.Er erscheint
 unter YouTube im Internet.>>>
Die MS Lofoten
Baujahr 1964,  410 Passagiere,
155 Betten,  keine  Autoplätze.
Sie  ist  das  älteste Schiff der Hurtigrutenflotte und steht un- ter  Denkmalschutz.    Die  "Old
Lady"  ist noch eine charmante Vertreterin   der   traditionellen Schiffart.

Hinten auf dem Oberdeck wur-
de  speziell  für  Nordlichtfans, ein   relativ   windgeschützten
 und abgedunkelter Bereich ein- gerichtet.  Es  ist  auch ange-nehm,  dass man sich im Rest-aurant die klammen Finger auf- wärmen kann.


 
DIE INTERESSANTE HINFAHRT
Die Hinfahrt erfolgt mit normalen Linienbusen. Die Autofähren bei den Fjordpassagen sind mit Warteräumen und Restaurants ausgerüstet. 


             Der Ullsfjord, zwischen

 


Breivikeidet und Svensby          


        Das Fjord Lyngen, zwischen


Lyngen und Olderdalen              
UNERWARTETES NORDLICHT
Während uns der Speaker im Schiff auf die spezielle Planetenkonstellation zwischen Jupiter und Venus hinweist, fängt draussen fast unbemerkt, ein geheimnisvolles und grandioses Naturschauspiel an .


Die Insel Kagen...
 


in voller Fahrt...


 mit flatternder Flagge und...
 


erscheinen erste Leuchtstreifen.
Der helle Jupiter und die Venus spielen da beim Himmelsspektakel ein wenig mit.

 

 

 

 
   

 

 

 

 

 

 

 

 
Ein sehr wechselhaftes Naturereignis... das Polarlicht taucht überraschend einmal da und dann wieder auf der Gegenseite auf,
das Stativ musste laufend umgestellt werden.


 


 


 


 

 

 

 

 
Der eigentliche Höhepunkt...  die spektakulären Erscheinungen im Zenit... genau über uns... ich schaue direkt in die Corona, da wo die Lichtbänder zusammenlaufen... vielleicht in 100 km Höhe...              eindrücklich... grandios... unvergesslich!

 

 

 

 

 

 

 

 
Ab 23 Uhr...

noch letztes Aufflackern...   

 und ganz allmählich...

klingt es aus...

      hier noch vor Tromsö...

Die Hafeneinfahrt in Tromsö mit...
Leuchtbändern entlang dem Ufer...          und als Begrüssung die leuchtende Eismeerkathedrale...          und die Lichter der Stadt.
 
Zurück zur Frontseite >>>
 
 
 

Design und © Copyright bei Walter Reichmuth, Lachen CH    zur Hauptseite: www.wr-online.ch    Kontakt: wr-online@bluewin.ch.